CITIZENFOUR // Film // Pressestimmen

pressestimmen

»Faszinierend und herausfordernd … Einer der wichtigsten und prägendsten Dokumentarfilme der letzten Jahre.« THE HOLLYWOOD REPORTER

»Wie sehr man mit der Geschichte Edward Snodwens und seiner Enthüllungen vertraut zu sein glaubt, nichts kann einen auf die schlagende Wirkung von Laura Poitras’ herausragendem Film „Citizenfour“ vorbereiten.« VARIETY

»Die Bilder sind so spannend, nahe dran, weltbewegend, dass man beim Zuschauen fast meint zu träumen. Poitras zeigt uns Geschichte in dem Moment, in dem sie geschieht, Szenen von einer solchen Unmittelbarkeit, dass man diesen Film gesehen haben muss.« VILLAGE VOICE

»Absolut elektrisierend … Der Plot ist dramatisch wirklich, die Kamera hält nicht nur ein historisches Ereignis fest, sie ist Teil seiner Entstehung.« WASHINGTON POST

»Die Enthüllung ist kaum ein Jahr her, und doch erscheint deren in Laura Poitras’ Film packend dargestellte Vorbereitungsphase wie Lichtjahre entfernt. Zugleich reißt „Citizenfour“ sein Publikum faszinierend zurück in jenen von aberwitzig wenigen mutigen Menschen herbeigeführten Augenblick, der den Selbstbegriff der Internet-Generationen in ein Davor und Danach teilte. (...)
„Das ist nicht Science-Fiction, das ist Realität“, sagt Snowden einmal. „Citizenfour“ ist kein Spionagethriller etwa nach John le Carré, sondern zeigt die reale Vorbereitung des größten Scoops – ach was, der Begriff ist viel zu klein – aus neuerer Zeit. Und unterschlägt auch nicht, ohne musikalisches Tremolo und sehr bewegend, wie sich das Gesicht des selbstbewussten, gefassten jungen Mannes, nachdem sein Interview um die Welt gegangen ist, mit einer stillen Nervosität überzieht, als er sich, mit Kontaktlinsen und gegeltem Haar, der Untauglichkeit jeder Tarnung bewusst wird. Genau das ist eingetreten, worauf er sich vorbereitet hat. Und das Gefühl ist, befeuert durch Tatsächlichkeit, dann doch anders.« TAGESSPIEGEL

»Der packendste Thriller des Jahres … »Citizenfour knistert 114 Minuten lang vor Energie!« THE GUARDIAN

»Ein bezwingendes Thriller-Set-Up, Reichtum an Informationen und erhellenden Zusammenhängen – all das lässt sich hier in einem einzigen Kinofilm erleben. (...) Die verschlüsselten emails zwischen Poitras und Snowden setzen den Grundton, zusammen mit den wiederkehrenden travelling shots von Lichtern an der Decke eines Tunnels. Wir bewegen uns langsam, buchstäblich, hinein in das Reich des Suspense. (...) Poitras hat in ihrer Arbeit immer Schönheit in realen Situationen aufgespürt – und in realen Menschen. Sie hat diese besondere Gabe. In Brasilien z.B., als ein Artikel von Greenwald über die Enthüllungen Snowdens erscheint, zeigt sie nicht den Artikel selbst, sondern das faltige Gesicht einer älteren Frau, die ihn am Zeitungsstand liest. Hitchcock trifft Lubitsch trifft … Agnieszka Holland?« SCREEN DAILY

»Ein eindringliches, historisches Dokument von Snowdens Motiven und Persönlichkeit!« WIRED

»Ein elektrisierender Film, ein Spionage-Thriller aus dem wirklichen Leben … Egal, wie gut sie die Snowden-Affäre zu kennen glauben: Der Film liefert bedeutende Einblicke und Zusammenhänge und überraschende neue Fakten – und nicht zuletzt die direkte Begegnung mit dem bisher berühmtesten Whistleblower des 21. Jahrhunderts.« SALON

»Poitras ist eine meisterhafte Filmemacherin im Hinblick sowohl auf Rhythmus und Stimmung als auch auf das Thema, in dessen Dienst sie diese Mittel stellt. „Citizenfour“ liefert einen faszinierenden Blick darauf, wie es Snowden gelungen ist, seine Enthüllungen zu machen, und auf den Grund, warum das alles von so großer Bedeutung ist. (...) Snowden lässt während der acht Tage, in denen er von Greenwald und dessen Kollegen befragt wurde, eine Persönlichkeit erkennen, die alles, was wir aus den bisherigen Veröffentlichungen wussten, übersteigt. Auch wenn er allein nicht die Story ist – Snowden liefert einen elektrisierenden Zugang.« INDIEWIRE

»Spannender kann ein Dokumentarfilm kaum sein: Der Zuschauer ist unmittelbar in einer Situation dabei, in der Weltgeschichte geschrieben wird.« KINO-ZEIT.DE

»Die filmische Befragung der Hongkonger „Urszene“, das darin erzählte Porträt Snowdens, konfrontiert Poitras mit dem Umstand, dass die durch die Enthüllungen freigelegte Erosion demokratischer Grundwerte zwar nun in groben Konturen öffentliches Wissen ist, aber kaum nennenswerte institutionelle oder gesetzgeberische Folgen gezeitigt hat. „Citizenfour“ geht an den Ausgangspunkt zurück, um daran zu erinnern, dass die Dimension des Skandals in auffallendem Missverhältnis zu seinen unmittelbaren politischen Konsequenzen steht.« DER STANDARD

 

 

 

 

„Faszinierend und herausfordernd … Einer der wichtigsten und prägendsten Dokumentarfilme der letzten Jahre.“
„Eine Sensation“
„Der packendste Thriller des Jahres … »Citizenfour knistert 114 Minuten lang vor Energie!“
„Spannender kann ein Dokumentarfilm kaum sein: Der Zuschauer ist unmittelbar in einer Situation dabei, in der Weltgeschichte geschrieben wird“
TrailerKinofinderZum FilmPressestimmenLaura PoitrasProtagonisten HomeKontakt + ImpressumPiffl-Newsletter
Pressebetreuung: www.hoehnepresse.de • Verleih: www.piffl-medien.de • CITIZENFOUR. Ein Film von Laura Poitras.